Lomi Lomi Nui

Die hawaiianische Ganzkörpermassage, auch «Königin der Massagen» genannt, wird auf dem Massagetisch mit viel warmem Öl ausgeführt. Die langen Streichungen von Kopf bis Fuss erlauben dir tief zu entspannen und vollkommen loszulassen. Durch Dehnungen, Streichungen und sanften bis starken Massagegriffen wird dein ganzer Körper belebt. Der Intimbereich ist nicht Teil dieser Massage.

Tantramassage

Die Tantramassage ist ein Ritual, welches deinen Körper in seiner Ganzheit begrüsst und verehrt. Wesentlicher Bestandteil der Tantramassage ist die Yoni-Massage (Yoni ist der tantrische Begriff für die weiblichen Geschlechtsteile). Lerne deinen Körper und deine Sexualität neu kennen, lass dich ein auf eine Reise zu dir selbst.

Tantramassage aber langsam!

Ein Angebot nur für Frauen*: Du entscheidest in mini Schrittchen wie weit du heute gehen möchtest. Du entscheidest bewusst was du wann ausziehen möchtest und was ich (Patrick/Roberto) dabei anbehalten oder ausziehen sollte. Vielleicht bleiben wir auch die gesamte Zeit über angezogen. Du entscheidest welchen Körperteil wir heute massieren. Hört sich nach (zu)viel Entscheiden an? Lass uns das spielerisch herausfinden! Hier direkt Patrick buchen. Und hier kannst du einen Termin bei Roberto reservieren. 3h (inkl. Vor-und Nachgespräch) Session für 490.- Franken.

Tantramassage für Schwangere

Entdecke die Tantramassage in einer für dich ganz speziellen Zeit. Durch achtsame und liebevolle Berührungen erfährst du deinen Körper neu. Erlaube dir Entspannung!

Lomi meets Tantra

Angelehnt an die hawaiianische Lomi Lomi Nui Massage wird dein Körper bei dieser Massage auf dem Massagetisch mit viel warmem Öl von Kopf bis Fuss massiert. Dein Intimbereich wird bei dieser speziellen Massage ganz natürlich mit einbezogen. Ein ganz neues Massageerlebnis darf entstehen!

Squirting Massage

Erforsche die weibliche Quelle der Lust. Frauen* sind in der Lage zu ejakulieren. Wer mehr dazu wissen möchte oder/und es einfach einmal ausprobieren möchte, bucht diese Massage. Nach einem kleinen Informations-Teil im Vorgespräch erhälst du eine Tantramassage mit speziellem Augenmerk auf die weibliche Ejakulation (engl. Squirting).

Beckenboden & Analmassage

Das Tantramassage-Ritual wird durch eine Beckenboden- und Analmassage ergänzt. Die Beckenbodenmuskulatur ist eine oft vernachlässigte Stelle am weiblichen Körper. Gezielt massiert lösen sich Verspannungen. Einmal entdeckt kann diese auch sehr lustvoll sein. Nach Wunsch wird diese Massage durch eine achtsame Analmassage erweitert. Dieses tief gehende Massageerlebnis erlaubt es dir dich und deinen Körper ganz neu zu empfinden.

Sexological Bodywork

Wo lernen wir Sexualität? Es gibt einen Ort, an dem Themen wie Schmerzen, Scham, Lust, Orgasmus, Erektionsprobleme etc. zur Sprache kommen dürfen. Beim Sexological Bodywork geht es um das Lernen, Spüren und Üben von Sexualität. In mehreren aufeinander folgenden Sessions darfst du tiefer in deine Sexualität eintauchen. Erfahre hier mehr.

Seilmassage

Erlebe die totale Hingabe. Bei dieser Massage fliessen die Elemente der Tantramassage mit denen des achtsamen Bondage zusammen. Spüre wie Seile dir Halt und Geborgenheit vermitteln können.

Duschritual mit Peeling

Ergänze deine Massage nach Wahl durch ein sinnliches Duschritual. Durch die sanften Berührungen, das wohlig warme Wasser und das darauf folgende Peeling ist dein Körper optimal für eine Massage vorbereitet. Tauche ein und geniesse.

Thai Yoga Massage

Thai Yoga Massage ist ein Mix aus passivem Yoga, angenehmer Druckmassage und tiefer Entspannung. Es wird sowohl mit sanften Dehnungen als auch mit dem rhythmischen Druck der Daumen, Handballen, aber auch Knien, Ellenbogen und Füssen massiert. Die empfangende Person befindet sich während der Massage in unterschiedlichen Positionen wie z.B. in der Rücken-, Seiten-, Bauchlage und Sitzposition. Die Thai Yoga Massage findet bekleidet statt und wird auf dem Futon ausgeführt. Der Intimbereich ist nicht Teil dieser Massage. Die Massage wird ausschliesslich von Roberto angeboten.

Wellen der Weite

In diesem vierstündigen Tantramassage-Ritual zelebrieren und verehren wir deine Sinne. Trete ein in den zeitlosen Raum des Nicht-Tuns - lausche nach innen, dehne dich aus, hin zu deinem Stern. Geniesse die Intensität der Düfte, Geschmäcker, Klänge, der Formen und der Leerheit, Berührungsqualitäten, Gefühle und dessen, was darüber hinausgeht. Wir nehmen uns ausgiebig Zeit für das Kennenlerngespräch. Danach machen wir uns mit einem Duschritual auf die Reise. Für den Termin solltest du 5 Stunden einplanen. Dieses luxus-Massage wird von Roberto angeboten und kostet 740.- Franken.

Preise

Für Frauen*

Lomi Lomi Nui
CHF 200.00
1.5h
Lomi Lomi Nui
CHF 270.00
2h
Tantramassage
CHF 340.00
1.5h
Tantramassage
CHF 420.00
2h
Tantramassage
CHF 500.00
2.5h
Lomi meets Tantra
CHF 340.00
1.5h
Lomi meets Tantra
CHF 420.00
2h
Squirting Massage
CHF 420.00
2h
Beckenboden + Analmassage
CHF 340.00
1.5h
Beckenboden + Analmassage
CHF 420.00
2h
Fesselmassage
CHF 340.00
1.5h
Fesselmassage
CHF 420.00
2h
Duschritual
CHF 30.00
0.25h
Thai Yoga Massage
CHF 200.00
1,5h
Thai Yoga Massage
CHF 270.00
2h

Bitte in bar oder mittels Twint bezahlen. Keine Kartenzahlung möglich

StudentInnen und IV-BezügerInnen erhalten mit Ausweis 25% Rabatt

Gutscheine aller Art stelle ich gerne aus

Alle Massagen können auf Wunsch auch vierhändig durchgeführt werden, Termine und Preise auf Anfrage.

ANNULLATIONSBEDINGUNGEN

Gebuchte Behandlungstermine sind verbindlich und die vereinbarte Zeit wird für dich reserviert. Ich bitte dich daher, im Verhinderungsfall frühzeitig, aber mindestens 24 Stunden im Voraus, mich darüber zu informieren. Angele Massage wird bei einer verspäteten oder fehlenden Terminabsage dir den vollen Betrag verrechnen.

Lomi Lomi Nui

Die hawaiianische Ganzkörpermassage, auch «Königin der Massagen» genannt, wird auf dem Massagetisch mit viel warmem Öl ausgeführt. Die langen Streichungen von Kopf bis Fuss erlauben dir tief zu entspannen und vollkommen loszulassen. Durch Dehnungen, Streichungen und sanften bis starken Massagegriffen wird dein ganzer Körper belebt. Der Intimbereich ist nicht Teil dieser Massage.

Tantramassage

Die Tantramassage ist ein Ritual, welches deinen Körper in seiner Ganzheit begrüsst und verehrt. Wesentlicher Bestandteil der Tantramassage ist die Lingam-Massage (der tantrische Ausdruck für Penis). Lerne deinen Körper und deine Sexualität neu kennen, lass dich ein auf eine Reise zu dir selbst.

Lomi meets Tantra

Angelehnt an die hawaiianische Lomi Lomi Nui Massage wird dein Körper bei dieser Massage auf dem Massagetisch mit viel warmem Öl von Kopf bis Fuss massiert. Dein Intimbereich wird bei dieser speziellen Massage ganz natürlich mit einbezogen. Ein ganz neues Massageerlebnis darf entstehen!

Beckenboden- & Prostatamassage

Das Tantramassage-Ritual wird durch eine Beckenboden- und Prostatamassage ergänzt. Achtsam wird dabei der Anus massiert und die Prostata stimuliert. Für viele Männer* eine neue aber umso lustvollere Erfahrung. Dieses tief gehende Massageerlebnis erlaubt es dir, dich und deinen Körper ganz neu zu empfinden.

Sexological Bodywork

Wo lernen wir Sexualität? Es gibt einen Ort, an dem Themen wie Schmerzen, Scham, Lust, Orgasmus, Erektionsprobleme etc. zur Sprache kommen dürfen. Beim Sexological Bodywork geht es um das Lernen, Spüren und Üben von Sexualität. In mehreren aufeinander folgenden Sessions darfst du tiefer in deine Sexualität eintauchen. Erfahre hier mehr.

Seilmassage

Erlebe die totale Hingabe. Bei dieser Massage fliessen die Elemente der Tantramassage mit denen des achtsamen Bondage zusammen. Spüre wie Seile dir Halt und Geborgenheit vermitteln können.

Duschritual mit Peeling

Ergänze deine Massage nach Wahl durch ein sinnliches Duschritual. Durch die sanften Berührungen, das wohlig warme Wasser und das darauf folgende Peeling ist dein Körper optimal für eine Massage vorbereitet. Tauche ein und geniesse.

Thai Yoga Massage

Thai Yoga Massage ist ein Mix aus passivem Yoga, angenehmer Druckmassage und tiefer Entspannung. Es wird sowohl mit sanften Dehnungen als auch mit dem rhythmischen Druck der Daumen, Handballen, aber auch Knien, Ellenbogen und Füssen massiert. Die empfangende Person befindet sich während der Massage in unterschiedlichen Positionen wie z.B. in der Rücken-, Seiten-, Bauchlage und Sitzposition. Die Thai Yoga Massage findet bekleidet statt und wird auf dem Futon ausgeführt. Der Intimbereich ist nicht Teil dieser Massage. Die Massage wird ausschliesslich von Roberto angeboten.

Wellen der Weite

In diesem vierstündigen Tantramassage-Ritual zelebrieren und verehren wir deine Sinne. Trete ein in den zeitlosen Raum des Nicht-Tuns - lausche nach innen, dehne dich aus, hin zu deinem Stern. Geniesse die Intensität der Düfte, Geschmäcker, Klänge, der Formen und der Leerheit, Berührungsqualitäten, Gefühle und dessen, was darüber hinausgeht. Wir nehmen uns ausgiebig Zeit für das Kennenlerngespräch. Danach machen wir uns mit einem Duschritual auf die Reise. Für den Termin solltest du 5 Stunden einplanen. Dieses luxus-Massage wird von Roberto angeboten und kostet 740.- Franken.

Tantramassage aber langsam!

Du entscheidest in mini Schrittchen wie weit du heute gehen möchtest. Du entscheidest bewusst was du wann ausziehen möchtest und was ich (Patrick/Roberto) dabei anbehalten oder ausziehen sollte. Vielleicht bleiben wir auch die gesamte Zeit über angezogen. Du entscheidest welchen Körperteil wir heute massieren. Hört sich nach (zu)viel Entscheiden an? Lass uns das spielerisch herausfinden! 3h (inkl. Vor-und Nachgespräch) Session für 490.- Franken.

Preise

Für Männer*

Lomi Lomi Nui
CHF 200.00
1.5h
Lomi Lomi Nui
CHF 270.00
2h
Tantramassage
CHF 340.00
1.5h
Tantramassage
CHF 420.00
2h
Tantramassage
CHF 500.00
2.5h
Lomi meets Tantra
CHF 340.00
1.5h
Lomi meets Tantra
CHF 420.00
2h
Beckenboden- + Prostatamassage
CHF 340.00
1.5h
Beckenboden- + Prostatamassage
CHF 420.00
2h
Fesselmassage
CHF 340.00
1.5h
Fesselmassage
CHF 420.00
2h
Duschritual
CHF 30.00
0.25h
Thai Yoga Massage
CHF 200.00
1,5h
Thai-Yoga-Massage
CHF 270.00
2h
Tao-Massage
CHF 420.00
2h
Tao-Massage
CHF 500.00
2,5h

Bitte in bar oder mittels Twint bezahlen. Keine Kartenzahlung möglich

StudentInnen und IV-BezügerInnen erhalten mit Ausweis 25% Rabatt

Gutscheine aller Art stelle ich gerne aus

Alle Massagen können auf Wunsch auch vierhändig durchgeführt werden, Termine und Preise auf Anfrage.

ANNULLATIONSBEDINGUNGEN

Gebuchte Behandlungstermine sind verbindlich und die vereinbarte Zeit wird für dich reserviert. Ich bitte dich daher, im Verhinderungsfall frühzeitig, aber mindestens 24 Stunden im Voraus, mich darüber zu informieren. Angele Massage wird bei einer verspäteten oder fehlenden Terminabsage dir den vollen Betrag verrechnen.

Über uns

Patrick, Roberto, Patricia und Mara heissen hier bei Angele Massage Menschen aller Gender, sexueller Orientierungen, Alter und Körperformen willkommen. Mit Massagen, Workshops, Sexological Bodywork und nackt Yoga begleiten wir dich ein Stück weit wieder zu dir Selbst.

Portraits von Patrick Angele

Patrick Angele

Im Jahr 2006 schloss ich die Ausbildung zum medizinischen Masseur ab. Eine zweijährige Vollzeit-Ausbildung, die den Körper, seine Funktionen und dessen Probleme im Fokus hat. Dabei lernte ich wie ...

ich mit verschiedensten physikalischen Instrumenten (Massage, Wärme/Kälte, Strom, Ultraschall etc.) den Körper bei seiner Heilung unterstützen kann. Das war eine solide Grundausbildung. Doch ich merkte: da fehlt etwas. Ich wechselte alsbald den Beruf und war zehn Jahre lang in NGO’s tätig.

Bis ich die Hawaiianische Lomi Lomi Nui Massage für mich entdeckte. Eine Massageform, die den Körper mit viel warmem Öl massiert, hauptsächlich mit den weichen Unterarmen ausgeführt wird und lange Streichungen von Kopf bis Fuss beinhaltet. Die Berührungen nehmen dadurch eine andere Form an als bei einer klassischen Massage. Der Körper wird anders wahrgenommen und fühlt sich verbundener, «ganzer» an. Die Massage macht einen nicht müde, sie weckt viel mehr. Viele Menschen strahlen nach der Massage, lachen, fühlen sich wach und gesund. Ich spürte zusammen mit meinen Kundinnen und Kunden, dass da allerdings noch etwas fehlt.

Und so fand ich den Weg zur Tantramassage. Tantra, ein Wort das viele Assoziationen auslöst und über das einige falsche Vorstellungen herrschen. Für mich ist sie die natürliche Fortsetzung meines Weges. In der klassisch-medizinischen Massage wird derjenige Zentimeter am Knie behandelt, der schmerzt. Bei der Lomi Lomi Nui wird der gesamte Körper von Kopf bis Fuss massiert – mit Ausnahme des Intimbereichs. Die Tantramassage lässt nichts am Körper aus. Nimmt ihn ganz, so wie er ist. Durch eine Massage auf diese Art berührt man nicht einfach die Haut. Mit Einfühlsamkeit und Hingabe ausgeführt, ermöglicht sie die Berührung eines Menschen. Auf allen Ebenen.

Die Tantramassage ist eine Suche nach Harmonie durch die achtsame, liebevolle, sinnliche und verspielte Berührung. Ein neues Körperbewusstsein kann entstehen. Seit Mai 2017 erfülle ich mir mit «Angele Massage» im Quartier «Zwicky Süd» in Wallisellen/Dübendorf den Traum einer eigenen Massagepraxis. Eintauchen, entspannen - sich neu entdecken, aufblühen.

Bei mir sind Menschen aller Gender und sexueller Orientierungen, sowie Paare, herzlich willkommen.

Ich bin Mitglied des Förderverein Tantramassage Schweiz und halte mich an dessen Grundsätze.

Trusted Bodywork - internationale Plattform für Sexualberatung, zertifizierte Tantra-Massage und Sexualcoaching.

Ausbildungen:
- Medizinischer Masseur FA SRK
- Dipl. Tantramasseur
- Sexological Bodyworker
- Yoga-Lehrer

Team

Patricia Heierli

Patricia Heierli

Ich heisse Patricia Heierli und bin 28 Jahre alt. Über zehn Jahre lang habe ich als Fachfrau Betreuung gearbeitet und dadurch schon früh gelernt Empathie, Geduld und ein Gespür für Menschen aufzubringen.


Allerdings fehlte es mir, während dieser doch eher hektischen Arbeit, ein bewusstes Körpergefühl zu entwickeln und zu vermitteln. Kurz: Zeit zu haben und zu spüren was mein Körper mir sagen will. Während meiner Suche nach diesem Bewussten bin ich auf die Tantra Massage gestossen. Meine erste Tantramassage eröffnete mir eine neue Welt und zeigte mir auf, dass ich mich beruflich in diese Richtung orientieren wollte. Dieses Gefühl gehalten zu werden, sich auf eine Weise zu spüren, für die es sonst wenig Raum gibt sowie das Geniessen ohne etwas zu müssen, haben mir damals Welten eröffnet, die ich bis anhin nicht gekannt hatte. Für mich wurde schnell klar, dass ich anderen Menschen diese Erfahrung aufzeigen und sie auf diesem Weg begleiten will.



So begann mein Weg. Ich habe mich am Institute for Sexological Bodywork IISB® in Zürich zur Sexological Bodyworkerin ausbilden lassen. Momentan befinde ich mich zusätzlich in einer Ausbildung zur Tantramasseurin. Meine Erfahrung haben mir gezeigt, dass es meine Berufung ist, anderen Menschen in ihren Lernräumen zu begleiten und ihnen die Welt der bewussten Körperwahrnehmung aufzuzeigen.

Bei Angele Massage biete ich Tantramassagen und Sexological Bodywork für Menschen aller Gender und sexueller Orientierungen, sowie Paare, an. Ich habe mich zudem auf Fragen zur Endometriose spezialisiert.

Einen Termin bei mir buchst du am besten gleich oben unter «Buchen». Du erreichst mich für Fragen auch gerne unter patricia@angelemassage.ch

Ausbildungen:
- Dipl. Tantramasseurin i.A.
- Sexological Bodyworkerin
- Pelvisworkpractitionerin
- Fachfrau Betreuung

Roberto Schenker

Roberto Schenker

Mein Name ist Roberto Schenker und ich bin 34 Jahre alt. Seit 10 Jahren bin ich hauptberuflich Schach-Trainer für Kinder an der Schule Chess4kids. Vorher studierte ich Islamwissenschaft und Geschichte in Bern.

Meinen Weg zur Körperarbeit fand ich während einem Kurs/Aufenthalt in München, wo ich aus Neugier eine Thai-Massage buchte. Die kräftigen Streichungen und das warme Öl fühlten sich wundervoll an. Denn zu jener Zeit fühlte ich mich in meinem Körper oft nicht wirklich zu Hause und dieses Erlebnis gab mir einen wichtigen Impuls, etwas daran zu ändern. Über ein Buch bin ich schliesslich auf Tantramassage gestossen. Berührt und inspiriert von der ersten Erfahrung, entschloss ich mich tiefer in diese Erfahrungs- und Lernräume in der Begegnung mit anderen Menschen einzutauchen.

Die Ausbildung zum Tantramasseur habe ich beim International Institute for Sexological Bodywork IISB® in Zürich absolviert und freue mich über Menschen, die ihre Sinnlichkeit, das Spüren und Fühlen neu erleben und erforschen möchten.

Ich freue mich in der Praxis von Patrick Menschen aller Gender und sexueller Orientierungen, sowie Paare, für Tantramassagen, Thai Yoga Massage begrüssen zu dürfen. Für eine Terminanfrage erreichst du mich direkt unter roberto@angelemassage.ch.

Ausbildungen:
- Dipl. Tantramasseur
- Sexological Bodyworker i.A.
- Pelviswork Practitioner i.A.
- Classic Massage Practitioner i.A.
- Studium der Islamwissenschaft und der Geschichte

Mara Anderhub

Mara Anderhub

Ich, Mara, bin hauptberuflich als Juristin mit Schwerpunkt Sozialversicherungsrecht tätig. In dieser Tätigkeit begleite und unterstütze ich insbesondere Menschen in (durch Unfall, Krankheit, Stellenverlust, etc. ausgelösten) herausfordernden Lebenssituationen, wobei sie sich nicht selten existenziell bedroht fühlen. Diese existenzielle Bedrohung löst oft Gefühle von Kontrollverlust, Hilflosigkeit und Ohnmacht aus. Dadurch lassen sie im persönlichen Kontakt ihre Hüllen fallen, zeigen sich unkontrolliert, natürlich; mithin auf vielen Ebenen nackt. Ich empfinde es als großes Geschenk, Menschen in solch intensiven emotionalen Phasen begleiten und unterstützen zu dürfen. Insbesondere in diesen unverblümten Begegnungen sehe die Gemeinsamkeit zwischen meiner Tätigkeit als Juristin und derjenigen als Tantra-Masseurin.

Zur Tantramassage fand ich vor einigen Jahren aufgrund eines Gespräches mit einer mir zuvor unbekannten Person, welche mir wenig später meine erste Tantra-Massage schenkte. Dieses besondere Erlebnis zog mich direkt in ihren Bann. Nur wenige Wochen später nahm ich am Tantra-Massage Grundseminar teil und war danach fest entschlossen, die Profi-Ausbildung bei Anandawave zu beginnen.

Es gibt kaum Worte, die zu beschreiben vermögen, was das Tantramassage-Ritual für mich bedeutet. Mich fasziniert die tantrische Haltung, die vollkommene Präsenz, die Achtsamkeit. Mit offenem Herzen und voller Liebe zu berühren, absichtslos und im Hier und Jetzt. Die tantrische Körperarbeit hat mein Herz und meine Seele geöffnet, Prozesse angestoßen, meine emotionale Berührbarkeit verstärkt, mich mit mir selbst und meinem Körper in Verbindung gebracht und damit mich und mein Leben grundlegend verändert.

Ich erachte es als meine Stärke, mit einer grossen Offenheit und Neugierde mit Menschen in Kontakt zu treten, in jedem seine Einzigartigkeit und Vollkommenheit zu sehen und sie genau so anzunehmen. Es ist mir eine große Freude, Menschen mit Respekt und voller Wertschätzung in der Tiefe zu begegnen, sie auf allen Ebenen zu berühren, sie zu begleiten, ihre Komfortzone zu verlassen und sich selbst zu begegnen.

Bei mir sind Menschen aller Gender und sexueller Orientierungen, Alter und Körperformen herzlich willkommen.

Einen Termin bei mir buchst du am Einfachsten oben unter «Buchen». Bei Fragen und/oder Unklarheiten darfst du mich auch gerne unter mara@angelegemassage.ch kontaktieren.

Ich bin Mitglied des Förderverein Tantramassage Schweiz und halte mich an dessen Grundsätze.

Ausbildungen:

- Juristin, Master of Law

- Sozialversicherungsfachperson mit eidg. Fachausweis

- Dipl. Tantramasseurin

- Sexological Bodyworkerin i.A.

Du möchtest gerne einen Termin bei uns buchen? Dann klicke oben rechts auf "buchen".

Bei Fragen erreichst du Patrick unter
patrick@angelemassage.ch oder per Telefon unter +41 76 436 22 25.

Vielleicht findest du aber eine Antwort bei dieser Zusammenstellung der mir häufig gestellten Fragen.

FAQ

Wie buche ich einen Termin?

Patrick ist bis Ende August 2024 ausgebucht. Roberto, Mara und Patricia haben noch Termine frei. Du kannst oben rechts direkt bei "buchen" einen Termin auswählen. Du erfährst via den Newsletter im Frühling 2024 wann die neuen Termine für die zweite Hälfte 2024 verfügbar sind. Eintragen kannst du dich hier.

Was kann ich tun wenn mir etwas nicht gefällt?

Bei allen Massagen ist die Kommunikation wichtig. Bei einer Massage können es auch die kleinen Dinge sein, die stören: du hast zu kalt, die Musik ist zu laut etc. Was es auch immer ist, teile es mit, wir finden eine Lösung.

Wie kann ich bei Angele Massage bezahlen?

Du darfst gerne bar oder mittels Twint bezahlen. Karten werden leider keine akzeptiert.

Kann ich stopp sagen?

Klar! Es kann sein, dass etwas im Moment nicht stimmig ist, reden wir darüber.

Kann es möglicherweise zu Geschlechtsverkehr kommen?

Nein. Bei Angele Massage kommt es weder zum Geschlechtsverkehr noch zu Oralsex.

Darf ich vor und nach der Massage duschen?

Ja, eine Dusche steht für dich vor und nach der Massage bereit. Die Zeit unter der Dusche zählt nicht zur Massagezeit.

Darf ich bei der Tantramassage einen Orgasmus haben? Oder muss ich sogar einen haben?

Ein Orgasmus ist herzlich willkommen, er muss aber nicht sein. Bei der Tantramassage steht das Geniessen, Erforschen, sich-Fallenlassen im Vordergrund. Vielleicht möchtest du auch gar keinen, auch dafür hat es Platz. Im Vorgespräch können deine Bedürfnisse individuell besprochen werden.

Ist die/der Masseur:in bei der Tantramassage auch nackt? Wieso?

Ja, bei der Tantramassage massieren wir nackt. Zu Beginn sind wir beide mit einem Tuch bekleidet. Während der Massage jedoch nackt. Dies um der empfangenden Person auf Augenhöhe und ohne schützende Hülle begegnen zu können. Viele Menschen fühlen sich wohler und nicht so ausgestellt wenn wir ebenfalls nackt sind. Auf Wunsch hin behalten wir während der Massage einen Slip an.

Ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl, darf ich trotzdem kommen?

Es kann eine mögliche Erfahrung sein, sich und seinen Körper während einer Massage lieben zu lernen. Gerade Tantramassagen, aber auch die hawaiianische Lomi Lomi Nui, eignen sich sehr dafür. Bei uns sind alle Menschen mit ihren Körpern willkommen.

Ich suche kein sexuelles Abenteuer sondern achtsame Berührungen, bin ich richtig hier?

Genau das ist es, was wir anbieten. Wir möchten Menschen in einem geschützten Rahmen achtsame Berührungen nach ihren Bedürfnissen schenken. Dazu gehört ganz wesentlich auch immer ein Vor- und ein Nachgespräch.

Ich bin schon alt, darf ich dennoch kommen?

Natürlich! Bei uns sind alle Menschen ab 18 Jahren willkommen. Gerade im Alter kann eine Tantramassage ein schöner Einstieg sein, sich nochmal ganz neu mit der eigenen Sexualität zu verbinden.

Ich habe Mühe zum Orgasmus zu kommen. Kann mir eine Tantramassage helfen?

Eine Tantramassage kann dir helfen deinen Körper und insbesondere deinen Intimbereich besser kennen zu lernen. Die Tantramassage ist eine Einladung an dich, dich mit meiner Begleitung zu erforschen. Dieses Forschen kann dich bei der Suche nach dem Orgasmus unterstützen. Beim Vor- und Nachgespräch können wir individuell auf deine Themen eingehen.

Ich habe meine Tage, kann ich trotzdem in die Massage kommen?

Ja. Solange du dich wohl fühlst, kannst du in jede Massage kommen.

Ich bin schwanger, ist Massage dann angebracht?

Ja, eine Massage kann während der Schwangerschaft sehr wohltuend sein. Als medizinischer Masseur weiss ich, wo Vorsicht geboten ist. Eine Tantramassage kann während dieser sehr speziellen Zeit eine neue Empfindung für deinen Körper und deine Sexualität bereit halten. Bitte teile mir in jedem Fall mit falls du schwanger bist.

Ich habe Angst, dass die Massage für mich sehr emotional wird, könnt ihr damit umgehen?

Massagen können oft Emotionen auslösen. Freude, Lachen, Weinen, Trauer, Wut, es hat alles seinen Platz. Oft wissen wir im Moment gar nicht, woher diese Emotionen kommen. Während und nach der Massage dürfen sie zuerst einfach mal da sein. Das Vor- und das Nachgespräch spielen hier eine wichtige Rolle.

Ich finde meine Vulvalippen hässlich. Ist eine Tantramassage trotzdem etwas für mich?

Dein Körper ist hier akzeptiert, so wie er ist und wie du dich gerade darin fühlst. Die liebevolle und sanfte Massage deiner Vulvalippen sind Teil der Tantramassage und können dir eine neue Empfindung deiner Yoni ermöglichen.

Muss ich mich für eine Tantramassage intim rasieren?

Nein, das ist nicht nötig. Du kannst kommen wie du dich wohl fühlst.

Kann ich die/den Masseur:in auch berühren und massieren?

Vielen Menschen fällt es schwer sich hinzugeben und einmal „nur“ empfangen zu dürfen. Der Impuls, etwas zurück geben zu wollen, ist menschlich. Wir laden dich jedoch dazu ein, dich bei unseren Massagen voll und ganz auf dich und deinen Körper zu konzentrieren. Dein Entspannungserlebnis wird dadurch intensiver. Es findet kein Austausch statt.

Kann ich als Mann* auch eine Tantramassage bekommen wenn ich nicht homosexuell bin?

Selbstverständlich. Eine heterosexuelle Mann*-zu-Mann* Massage kann eine neue Erfahrung mit sich bringen. Und natürlich sind auch homosexuelle Männer* und Frauen* herzlich Willkommen!

Ich habe Erektionsprobleme, kann ich eine Penis-Massage trotzdem geniessen?

Ja. Die Penis-Massage ist auch im nicht-erigierten Zustand eine lustvolle und schöne Erfahrung. Die Massage kann dir dabei auch helfen die Fixierung auf die Erektion zu lösen und dabei eben eine solche zu ermöglichen. Vieles passiert dabei auch im Kopf. Darum bist du bei mir genau richtig.

Es gibt keine dummen Fragen. Hast du eine, stelle sie. Du erreichst mich per mail unter
patrick@angelemassage.ch oder per Telefon unter +41 76 436 22 25.

Vielleicht findest du aber eine Antwort bei dieser Zusammenstellung der mir häufig gestellten Fragen.

Medien

Wir haben mit einem Squirting-Masseur aus Zürich gesprochen | annabelle | 27.07.2021

Patrick Angele bietet in Zürich Squirting-Massagen an. Wie das abläuft und warum die weibliche Ejakulation zu den grössten Tabus unserer Zeit zählt, erzählt er im Interview.

annabelle: Wie kamen Sie dazu, Squirting-Massagen zu geben?
Patrick Angele: Ich bin gelernter medizinischer Masseur und habe mich vor viereinhalb Jahren nach einer Weiterbildung mit Tantramassagen selbständig gemacht. Dabei ist es immer mal wieder passiert, dass Frauen ejakulierten – viele von ihnen schämten sich und wussten gar nicht, was da passiert war. Die meisten dachten, sie hätten ins Bett gepinkelt. Was mich dazu brachte, ein Angebot zu schaffen und das Ganze zu benennen. Und nun gebe ich Squirting-Massagen.

Wie genau sehen die aus?
Eine Squirting-Massage unterscheidet sich gar nicht gross von einer Tantramassage, ich richte einfach das Augenmerk klarer auf die G-Fläche oder die Prostata. Nebenbei bemerkt wissen die wenigsten Frauen, dass auch sie eine Prostata besitzen. Die kann je nach Anatomie mal grösser, mal kleiner ausgeprägt sein, mal weiter vorn oder hinten an der Blase liegen. Bei Stimulation wird jedenfalls ein Sekret erzeugt, dass durch die Harnröhre abgegeben werden kann. Spannenderweise ejakulieren seit der Ausweitung meines Angebotes mehr Frauen, auch wenn sie gar nicht speziell die Squirting-Massage gebucht haben.

Wie das?
Alleine schon zu wissen, dass ich als Masseur offen bin, ermöglicht meiner Kundin ein Loslassen. Bei mir weiss sie: ‹Ich darf hier kommen, ich darf eine Sauerei machen, spritzen, viel sein› – das macht enorm viel aus. Neben der Angst vor einem Kontrollverlust ist es ja auch die Sehnsucht, Kontrolle verlieren zu dürfen, die Menschen zu mir führt. Zu wissen, dass da jemand ist, der sie hält, macht vieles möglich. Dazu aber muss man natürlich erstmal wissen, wozu der eigene Körper fähig ist. Es ist erstaunlich, aber der durchschnittliche Wissensstand ist bei den meisten gleich null, deswegen beginne ich auch jedes Treffen mit einem Gespräch. Darüber Bescheid zu wissen, was passiert, wenn ich erregt bin als Frau, ermöglicht mir etwa, den entstehenden Druck im Becken ganz anders einzuordnen. Dann weiss ich doch erst, dass ich nicht aufs WC muss, sondern ejakulieren kann.

Trotz dieser Unwissenheit sollen ganze 68 Prozent der Frauen bei Orgasmen ejakulieren. Wie passt das zusammen?
Viele Frauen haben schon mal bewusst oder unbewusst ejakuliert. Meist liegt die Erinnerung daran allerdings tief. Ganz im Sinne von: ‹Ah, da war ich mal ein Abend völlig betrunken, da ist sowas passiert, war aber irgendwie peinlich und wir haben so getan, als sei nichts passiert und schnell geschlafen.› Die Menge der Flüssigkeit, die abgesondert wird, ist eben auch unglaublich unterschiedlich. Frauen, die ganz bewusst sagen: ‹Ich spritze, das erfüllt mich› gibt es nur wenige.

Woran liegt das?
Daran, dass weibliche Körperflüssigkeiten ein Tabu sind! Ejakulat, Ausfluss, Menstruationsblut. In puncto Menstruation tut sich endlich etwas, aber noch vor zehn Jahren war das auch nur eine schmutzige Angelegenheit, über die nicht gesprochen wurde. Nun ist weibliche Ejakulation auch noch mit Lust besetzt, das drängt es noch mehr in die schambesetzte Tabuecke. Interessant ist übrigens, dass Frauen immer ganz genau wissen wollen, was für eine Flüssigkeit aus ihnen herauskommt.Und?
Da sich viele nicht vorstellen können, woher solch teilweise ja sehr grossen Mengen kommen können, taucht immer wieder der Urinverdacht auf. Dabei wissen die meisten Frauen intuitiv, dass das nicht sein kann, die Flüssigkeit riecht anders, schmeckt anders, sieht anders aus. Warum müssen wir das denn auch so genau wissen? Es hat doch auch kaum einer Ahnung, wie genau sich Sperma zusammensetzt. Ich finde das merkwürdig.

Was für Frauen kommen eigentlich zu Ihnen?
Meine Kundinnen sind extrem unterschiedlich. Ich habe esoterische Frauen, die ihre Sexualität mit der Spiritualität verbinden möchten. Frauen, die eine problembehaftete Vorgeschichte haben und durch die Tantramassage Blockaden lösen wollen. Etwa, wenn sie keinen Orgasmus haben oder auch traumatisiert sind, Mühe haben, sich auf Männer einzulassen. Und Frauen, die etwas Neues erleben wollen und einfach Lust auf eine wohltuende Massage haben.

Wenn Sie gerade nicht zur Hand sind: Wie kann ich mich zuhause zum Ejakulieren bringen?
Vor allem geht es darum, spielerisch herauszufinden, wie ich mich berühren kann. Frauen sind anatomisch unglaublich unterschiedlich und es lohnt sich, ruhig mal in die Hocke zu gehen oder auch zu knien. Das ergibt neue Möglichkeiten, in die Vagina zu greifen und Druck auf die G-Fläche aufzubauen – und den braucht es.

Eignet sich ein bestimmtes Sextoy zur Unterstützung?
Während der klassisch-gerade Vibrator nicht gut geeignet ist, sind Toys mit einer Hebelwirkung besser. Der «Pure Wand», ein Metallstab, ist beispielsweise super geeignet – übrigens auch zur Stimulation der männlichen Prostata.

Was habe ich eigentlich davon, wenn ich als Frau ejakulieren kann?
Wie sich das genau anfühlt, kann ich natürlich nicht sagen. Ich kann nur beschreiben, was mir erzählt wird und da geht es vor allem um das befreiende Gefühl, wenn der Druck sich löst. Durch die intensive Stimulation der G-Fläche, die Teil des Klitoriskomplexes ist, werden vielleicht nochmal stärkere Orgasmen als gewohnt ausgelöst und die münden in einem tiefen, ruhigen Glücksgefühl – ähnlich wie wir das von Männern nach dem Orgasmus kennen, die nach dem Sex keinen Finger mehr rühren. Ich kenne mittlerweile auch etliche Frauen, die Spass daran haben, Flüssigkeit abzusondern, ihre Erregung nach aussen zu zeigen. Auch das ist ja oft schambesetzt und wer sich erstmal befreit hat, kann grosse Freude daran haben, Lust auch zeigen zu dürfen.

Ist die Ejakulation an den Orgasmus gekoppelt?
Nein. Beim Mann übrigens auch nicht. Das an den Orgasmus gekoppelte Auswerfen der Flüssigkeit ist einfach oftmals antrainiert, aber Männer wie Frauen können Orgasmen haben, ohne zu ejakulieren und umgekehrt. Bei Frauen, deren Prostata weit hinten liegt, kann es auch zu einer Rückführung der Ejakulationsflüssigkeit in die Blase kommen, deswegen denken auch viele, dass sie nach dem Sex Wasser lassen müssen.

Die Pornoindustrie hat mit Squirting-Videos einen florierenden Absatzmarkt entdeckt – wie kommt es, dass hier ejakulierende Frauen so gefragt sind?
Weil man endlich die Erregung der Frau bildlich darstellen kann, deswegen ist Squirting pornografisch gesehen unglaublich spannend. Einerseits ist das ja auch super, denn es klärt auf und ich kenne etliche Männer, die erst über Pornos von ejakulierenden Frauen erfahren haben und das geil finden. Gefährlich wird es, wenn durch die Pornos Stress im Bett entsteht. Statt zu feiern, dass der weibliche Körper ejakulieren kann und darf, wird unter Männern ein Wettbewerb draus, wer es denn schafft, die Frau zum Ejakulieren zu bringen.

Sie bringen Frauen sowohl zum Orgasmus als auch zum Ejakulieren – entsteht dabei nicht auch mal die Lust auf Sex mit Ihnen?
Natürlich. Es entsteht Lust und ganz klar auch die Lust auf Sex, manchmal auch auf beiden Seiten. Ich bin ja auch nur Mensch!

Sind Sie während der Massagen nackt?
Ja, es sei denn jemand wünscht explizit das Gegenteil. Es ist megaschön, was aus dieser Situation entstehen darf. Wichtiger Bestandteil meines Berufs ist es auch deswegen, genau zu wissen, wo die Grenzen liegen. Denn auch wenn die Situation noch so geil und aufgeladen ist, wird es nicht zum Sex mit mir kommen.

Ist sicher nicht immer leicht, Aussenstehenden Ihren Beruf zu erklären, oder?
Das war ein Prozess, anfangs hatte ich manchmal noch Mühe, jetzt nicht mehr. Eine gewisse Lust an der Provokation habe ich ja auch. Reaktionen reichen von betretenem Schweigen zu tausend Fragen.

Fragen implizieren ja noch eine gewisse Offenheit und Interesse. Blöd wird es doch erst, wenn man nach dem Motto angeschaut wird: Bist du pervers?
Ach, damit kann ich auch gut leben. Da liegen die Gründe dann auch eher wieder bei der gegenüberliegenden Person. Meist entstehen gute Gespräche, selbst wenn ich merke, da hat jemand grosse Mühe oder ist beschämt. Und wenn ich merke, dass man gar nicht weiterkommt, reden wir halt wieder übers Wetter.

von Sarah Lau

Hier der Link zum Artikel.

Orgasmus – Wir beerdigen die gängigsten Klischees | Tele Top | 13.01.2021

Tantramasseur meets Hairstylist: Patrick Angele und Felix Fischer | SRF | 06.12.2020

Patrick Angele – Der ehemalige UNIA-Sekretär und SP-Politiker Patrick Angele hat die politische Karriere an den Nagel gehängt und sich zum Tantramasseur ausgebildet. | TeleZürich | 11.05.2018

«Entspannung in der Tabuzone» | Cruiser | 01.10.2017

Dass sich ein junger Familienvater wie Patrick Angele beruflich selbstständig macht, ist nichts Besonderes. Es sei denn, er wird Tantra-Masseur. Cruiser wollte wissen, wie sich das anfühlt und hat Michi Rüegg hingeschickt, der gut gelaunt zurückkehrte.

Hier der ganze Artikel als PDF.

«Ich will, dass es den Leuten gut geht» | Work | 15.09.2017

So einen wie ihn gibt es in der Schweiz nur einmal: Patrick Angele vereint die Lust am Streik mit der Lust am Körper. Von: NINA SEILER | FOTOS NICOLAS ZONVI

Der Raum mit den rohen Betonwänden wirkt intim, strahlt Ruhe und Wärme aus. Patrick Angele, Ex-Teamleiter Bau bei der Unia Zürich-Schaffhausen, hat seine Praxis in der Zürcher Agglomeration, zwischen
Autobahnbrücken und Industriebauten, spürbar liebevoll gestaltet. Hier macht er Tantra-Massagen – Ganzkörpermassagen, die auch die intimen Körperstellen einbeziehen.

SEXUALITÄT UND POLITIK.

Auf dem gelben Sofa schildert Angele bei einer Tasse Tee seinen Weg von der politischen Kampfbahn ins Reich der Sinne. Der 30jährige sagt: «Ich will, dass es den Leuten gutgeht, dass sie Lust und Freude haben am Leben. Es braucht einen guten Job, eine gute Bezahlung und eine anständige Rente, damit man lustvoll leben kann. Das war immer mein Ziel, darum habe ich in der
Gewerkschaft gearbeitet.» Und: «Ich hatte immer Lust und Freude am Kampf, am Streit, am Streik. Auf dem Bau haben wir versucht, Solidarität und die Freude am Zusammensein zu verbinden: zusammen essen, zusammen trinken, zusammen lachen.»

Kann bewusste Sexualität dabei helfen, lebendiger und mit mehr Lust zu politisieren? Angele bejaht. Der Wechsel von Beton, Kränen und roten Jacken zu Kerzenlicht und Sinnlichkeit ist für ihn, der nach wie vor Unia- und SP-Mitglied ist, kein Bruch: «Es ist schon etwas ganz anderes, aber nicht so weit weg von dem, was ich früher gemacht habe. Ich schliesse auch nicht aus, dass ich irgendwann wieder auf einer Baustelle stehe.»

MEHR MÄNNER ALS FRAUEN.

Seine Kundschaft bucht fast nur Tantra-Massagen: «Klassische Masseure gibt es wie Sand am
Meer», erklärt der frühere Bauleiter. «In der Schweiz bin ich aber der Einzige mit einem vergleichbaren Profil: ein Mann, der Männer und Frauen massiert, mit einem nüchternen und klaren Auftritt.» Zu Angele kommen einfache Leute, aber auch Studierte – von der 24jährigen Studentin, die ihre Sexualität entdeckt, bis zum 79jährigen, der sein Leben lang davon geträumt hat, dass ein Mann ihn berührt. Vom schwulen 35jährigen, der sich nach Langsamkeit statt schnellem Sex sehnt, bis zur 50jährigen Frau, die als Kind sexuellen Missbrauch erlebte. Viele bringen ein Thema mit: Männer, die zu früh kommen, oder Frauen, die nicht kommen können. Manche wollen aber auch einfach nur geniessen. Es geht im Tantra nicht um sexuelle Befriedigung – obwohl es hier auch Raum für Erregung gibt –, sondern um die Wahrnehmung des
ganzen Körpers.

Zurzeit hat der Tantra-Masseur deutlich mehr männliche Kunden. Er erzählt: «Männliche Sexualität scheint einfach: Der Penis richtet sich auf und der Mann kommt – wenn nicht, dann gibt es Viagra. Wenn der Mann keine Frau hat, geht er ins Bordell oder konsumiert Pornos. Dass es da noch viel mehr zu entdecken und zu leben gibt, dass auch Verletzlichkeit dazu gehört und das Eingeständnis, dass man als Mann vielleicht mal eine Erfahrung mit einem Mann haben möchte – das wird kaum diskutiert, darüber sprechen Männer auch untereinander nicht.»

EINEN TRAUM ERFÜLLT.

Schade findet Angele, dass sich so wenig Frauen eine Tantra-Massage gönnen: «Als Sexobjekte sind
Frauen überall präsent, aber eine Frau, die Lust hat, ihre Lust zeigt und die Befriedigung ihrer Lust einfordert, wird schnell als Schlampe betitelt.» Bei Frauen sei das Verhältnis zum eigenen Körper «anders als bei Buben, die schon als Baby mit ihrem Penis spielen. Bei Mädchen gibt es nicht einmal Namen für ‹das da unten› oder nur Schimpfwörter. Ich kenne so viele erwachsene Frauen, die keinen liebevollen Bezug zu ihrem Körper haben.»

Mit dem eigenen Studio hat Angele sich einen Traum erfüllt. «Das hat eine Portion Mut gebraucht.» Doch das Geschäft läuft gut, auch dank Auftritten in den Medien. Angele: «Natürlich profitiere ich geschäftlich
von dieser Werbung. Aber: Die meisten, die zu mir kommen, tun das zum ersten Mal, und ich glaube, dass es viel ausmacht, wenn sie meine Geschichte kennen.» Inzwischen ist er zwei Wochen im
voraus ausgebucht – und geniesst die Entschleunigung an seinem neuen Arbeitsort: «Jetzt spaziere ich nur durch den Innenhof und kann zu Hause in Ruhe mit der Familie zu Mittag essen. Das ist Lebensqualität, das geniesse ich.»

Hier der Artikel als PDF.

Patrick Angele, Tantramasseur und ehemaliger Unia-Sekretär | TalkTäglich | 30.05.2017

Vom Streikführer zum Tantramasseur | Tages Anzeiger | 05.05.2017

«Das ist ein Bruch in meiner Biografie», sagt Patrick Angele. Er hat 2016 die Gewerkschaft Unia verlassen und steht nun ohne Job, Berufung und Nervenkitzel da. Der 30-Jährige ist adrett angezogen, perfekt gestylt. Er sieht gut aus, ist charmant und entspricht nicht dem Bild eines kämpferischen Gewerkschafters, der auf schmutzigen Baustellen unterbezahlte Arbeiter aus dem Schacht holt, zum Streik führt und sich mit Baulöwen anlegt. Doch genau das war Angele ein Jahrzehnt lang. Bis in der Unia die Affäre Burger explodierte.

Zu seinem ehemaligen Chef Roman Burger will Patrick Angele nichts sagen. Burger wurde vorgeworfen, Mitarbeiterinnen sexuell belästigt und Psychospielchen betrieben zu haben. Angele war in Zürich Leiter Bau, wechselte im Zuge der Affäre Burger zur Unia nach Bern und ging dann bald ganz. Das Klima war bedrückend, der Zürcher Konflikt hat auch die Zentrale in Bern belastet. «Was mit dem Leben anfangen?», fragte sich der damals 29-Jährige, der heute eigentlich SP-Nationalrat sein müsste.

Auf einen Kampfjet geklettert

«Nach meinem Weggang bei der Unia lag meine Zukunft offen vor mir, ich konnte mich neu erfinden», erzählt Angele. Nach einem Leben mit Trillerpfeife, roter Weste, Demos und Streiks hat er sich im letzten Herbst neu orientieren müssen. Er stand an vorderster Front beim «Zara-Streik» an der Bahnhofstrasse oder beim «Polen-Streik» und beim «Pipi-Streik» im HB, als den Bauarbeitern im Durchgangsbahnhof aus Plumpsklos alter Personenwagen Urin auf die Köpfe tropfte. Als GSoA-Sekretär war er 2010 im Verkehrshaus auf einen Kampfjet geklettert, um gegen neue Militärflugzeuge zu demonstrieren.

Auch Angeles politische Karriere war vorbei, bevor jene der meisten anderen Politiker überhaupt beginnt. Dabei wurde er lange als SP-Nachwuchsstar ­gehätschelt. 2010 wäre Angele in Dübendorf als Präsident des Gemeinderates gesetzt gewesen, wurde aber wegen eines Komplotts von SVP und FDP nicht gewählt. Ein Armeeabschaffer, das machte sich nicht in einer bürgerlichen Stadt mit Kaserne und Militärflughafen.

Der umtriebige Juso-Vertreter startete 2011 und 2015 auf Polepositions direkt hinter den Bisherigen auf der SP-Nationalratsliste, wurde aber beide Male nach hinten gereicht. Viele hatten es ­Angele übel genommen, dass er in echter Juso-Manier einen Verzicht der Sesselkleber forderte. Als Jungspund war Angele Präsident der SP des Bezirks Uster, Mitglied der Geschäftsleitung der kantonalen SP und zusammen mit Cédric Wermuth in der Juso Schweiz aktiv.

Als Arbeitsloser ging Angele im Herbst zur Arbeitsvermittlung RAV auf der Suche nach einer beruflichen Neuorientierung. Er prüfte Angebote mehrerer gemeinnütziger Organisationen und aus dem Gastgewerbe. Doch dann besann er sich auf seine Wurzeln. Angele war nicht wie viele als Geschichts­student in Partei und Gewerkschaft eingestiegen – sondern als medizinischer Masseur mit Abschluss.

Um den kargen Lohn bei der GSoA aufzubessern, hatte er als Masseur in Wellnessoasen und im Migros-Fitnesspark Hamam gearbeitet. Massiert hatte er auch ab und zu während der Jahre bei der Unia. «Bei der klassischen Massage fehlte mir aber die Ganzheitlichkeit und eine Selbstverständlichkeit im Umgang damit, dass auch sexuelle Erregung auftreten kann, wenn wir jemanden berühren.» Und so besuchte er in Zürich das Institut für Sexological Bodywork und liess sich ein halbes Jahr lang zum Tantramasseur ausbilden.

Frisch verheiratet

Unverkrampft schildert er, was eine Tantramassage ist: «Eine Ganzkörpermassage, die auch das berühmte kleine Dreieck am Körper nicht auslässt.» Tantramassagen umfassen also meist auch die Massage der weiblichen beziehungsweise männlichen Geschlechtsorgane.

«Ich bin tatsächlich sehr unverklemmt», sagt Angele, der kürzlich seine langjährige Partnerin geheiratet hat und demnächst Vater wird. Sie wohnen in Dübendorf im hippen Zwicki-Areal, wo Angele nun einen Raum als Massagepraxis gemietet hat. Professionelle Tantrastudios gibts in Zürich erst etwa zehn. Im Schweizerischen Förderverband sind 150 Mitglieder gemeldet. Im Gegensatz zur 50-fränkigen Thaimassage im Zürcher Rotlichtmilieu mit dem berühmten Happy End sei der Orgasmus bei der Tantramassage «nicht Absicht, aber durchaus möglich». Die Tantramassage sei eine wundervolle Möglichkeit, einen anderen Menschen in ein sinnliches Erleben zu begleiten. Geschlechtsverkehr allerdings ist tabu.

In seiner Praxis will Angele Männern, Frauen und Paaren einen gelösten Umgang mit Lust ermöglichen. «Körperlichkeit und Sexualität sind nichts Schmutziges, sondern etwas zum Geniessen.» In seiner Ausbildung habe er viele tolle Leute kennen gelernt, die tolle Arbeit in diesem Bereich leisten, aber noch immer unter dem Schmuddelimage der Massagebranche leiden würden.

Am letzten 1.-Mai-Umzug war Patrick Angele erstmals seit zwölf Jahren nicht mit Megafon, Funkgerät und oranger Unia-Weste dabei, sondern salopp gekleidet und mit Regenschirm. «Bei der Unia bleibe ich aktives Mitglied», sagt er, «schliesslich arbeite ich in einem Dienstleistungsbetrieb.»

Hier der Artikel als PDF.

Kontakt

Postadresse:
Angele Massage
Am Wasser 1
8600 Dübendorf

So gelangst du zu Angele Massage:

Anfahrt mit dem Tram: Linie 12 bis Haltestelle Wallisellen, Neugut. Auf der gegenüberliegenden Seite (Zebrastreifen überqueren) findest du links neben dem Tanz Studio Angele Massage, Am Wasser 1 im 1. Stock.

Anfahrt mit dem Auto: Es steht den KundInnen von Angele Massage in der Einstellhalle der Parkplatz Nummer 5 zur Verfügung. Bitte beachte den Situationsplan.

Zögere nicht, mich anzurufen unter der Nummer +41 76 436 22 25 oder schick mir ein Mail: patrick@angelemassage.ch.

Impressum:
Angele Massage
Am Wasser 1
8600 Dübendorf

© 2022 Angele Massage

Design + code: Studio Sirup

Sexological Bodywork

Wo lernen wir Sexualität? Es gibt einen Ort, an dem Themen wie Schmerzen, Scham, Lust, Orgasmus, Erektionsprobleme etc. zur Sprache kommen dürfen. Beim Sexological Bodywork geht es um das Lernen, Spüren und Üben von Sexualität. In mehreren aufeinander folgenden Sessions darfst du tiefer in deine Sexualität eintauchen.

Im Sexological Bodywork begleiten wir Menschen in individuellen Bereichen und Themen in ihrer Sexualität. Dabei werden Gespräche mit Körperarbeit verbunden, so dass somatisches (körperliches) Lernen stattfinden kann. Durch Berührungen, Massagen, Atemtechniken und Bewegungen lernst du Schritt für Schritt deinen Körper sowie deine Sexualität bewusster zu spüren und wahrzunehmen.

Die Sessions passen wir an deine individuellen Bedürfnisse und Fragestellungen an. Eine Session dauert ca. drei Stunden und wird meist in drei Teile aufgeteilt. Diese beinhalten zuerst ein ausführliches Einführungsgespräch, während welchem die individuellen Themen und Bereiche besprochen und festgelegt werden. Darauf folgt die Körperarbeit, während welcher der Körper bewusst wahrgenommen werden darf. Am Ende erfolgt ein Abschlussgespräch.

Preise

Sexological Bodywork

Einführungssitzung
CHF 350.00
3h
Einzelsessions
CHF 390.00
3h
3-er Abo
CHF 1.110.00
3h
5-er Abo
CHF 1.750.00
3h

Tantramassage Kurse

Lerne Tantramassage von der anderen Seite kennen. Wir tauchen ein in die Welt der achtsamen Berührung. Es gibt verschiedene Kurse in unterschiedlichen Gruppen. Einen Paar-Kurs übers Wochenende offen für alle Gender. Und einen im Abendformat nur unter Männern*.

Body Positivity

Du fühlst dich nackt nicht wohl? Du schämst dich im Bikini in die Badi zu gehen? Du haderst mit deinem Körper nach deiner Schwangerschaft? Du findest deine Genitalien hässlich? Schau dir diesen Workshop an!

Know your genitals

Erkunde die Anatomie der Genitalien. Spielerisch und spannend. Hier gibts mehr Infos.

Anale Lust

Ein Workshop zur analen Lust. Hast du Lust mehr darüber zu erfahren? Lese hier weiter...

Nackt Yoga

In meiner Praxis finden regelmässig nackt Yoga Stunden statt. Lust auf eine neue Erfahrung mit deinem Körper? Es braucht nur etwas Mut, du wirst einen achtsam gehaltenen Raum finden. Mehr Infos und Anmeldung direkt auf meiner Website nackt-yoga.ch.

Paar Workshop Tantramassage

Ihr seid als Paar an Tantramassagen interessiert, getraut euch aber nicht recht an einen Gruppenkurs? Erlebt bei uns in einem privaten und intimen Rahmen einen kreativen, lustvollen und spielerischen Grundkurs Tantramassage. Wir erlernen Griffe, Techniken und Hintergründe der Tantramassage. Ein einmaliges Erlebnis um zu Hause weiter zu üben! Melde dich direkt per Mail für eine Terminanfrage an Patrick. So ein Workshop dauert 6 Stunden und kostet 700.- Franken. Er ist auch bei Patricia oder Roberto buchbar.

Zögere nicht, mich anzurufen unter der Nummer +41 76 436 22 25 oder schick mir ein Mail: patrick@angelemassage.ch.

Tantramassage Kurs (Männer*)

Ich möchte die Kunst der achtsamen Berührung gerne weitergeben. In diesem Kurs über vier Abende unter Männern* lernen wir, wie wir uns im Consent berühren, wie wir für einander den Raum halten können, sowie Massage-Griffe und Techniken. Ganz wichtig dabei ist das Lernen Grenzen seiner Selbst sowie der Anderen zu fühlen und schliesslich kommunizieren zu dürfen.

Anmeldung: Über das Buchungstool. Bitte beachte die Annullationsbedingungen.

Der Kurs beinhaltet Nacktheit. Der Kurs in der Männer* Gruppe ist offen für alle Menschen die sich als Mann* identifizieren.

Preis:
600.- CHF

Kursleitung:
Patrick Angele

Daten: 21.3., 28.3., 11.4., 18.4. 2024

Türöffnung:
jeweils 18:45 Uhr

Kursbeginn:
19:00 Uhr

Ende:
23:00 Uhr

Annullationsbedingungen

Für Einzeltermine gelten folgende Annullationsbedingungen

Gebuchte Behandlungstermine sind verbindlich und die vereinbarte Zeit wird für dich reserviert. Ich bitte dich daher, im Verhinderungsfall frühzeitig, aber mindestens 24 Stunden im Voraus, mich darüber zu informieren. Angele Massage wird bei einer verspäteten oder fehlenden Terminabsage dir den vollen Betrag verrechnen.

Für Kurse und Events gelten folgende Annullationsbedingungen

Bis 7 Tage im Vorraus ist die Stornierung kostenfrei. Danach werden 100% verrechnet. Die Plätze in unseren Kursen sind beschränkt und bei Anmeldung speziell für dich reserviert. Muss ein Kurs deinerseits abgebrochen werden können wir die Kosten leider nicht zurückerstatten.

Tantramassage Kurs für Paare

Wir möchten die Kunst der achtsamen Berührung gerne weitergeben. In diesem Wochenend-Kurs lernen wir, wie wir uns im Consent berühren, wie wir für einander den Raum halten können, sowie Massage-Griffe und Techniken. Ganz wichtig dabei ist das Lernen Grenzen seiner Selbst sowie der Anderen zu fühlen und schliesslich kommunizieren zu dürfen.

Anmeldung: Über das Buchungstool. Bitte beachte, dass du den 26.4. anklickst, dich aber auch für den 27. und 28. April anmeldest. Beachte bitte die Annullationsbedingungen.

Der Kurs beinhaltet Nacktheit. Der Kurs in der gemischten Gruppe ist offen für alle Gender und sexuelle Orientierungen. Der Kurs ist nur zu zweit buchbar. Ihr als Paar entscheidet im Kurs von Übung zu Übung ob ihr diese zusammen machen oder euch öffnen für andere Menschen wollt.

Preis:
750.- CHF pro Person

Kursleitung:
Patrick Angele und Patricia Heierli

Daten gemischte Gruppe:
26. bis 28. April

Zeiten

26.4. 18 bis 23 Uhr

27.4. 10 bis 18 Uhr

28.4. 10 bis 17 Uhr

Tüföffung jeweils 15 Minuten davor.

Know your genitals

Immer wieder fällt mir auf wie wenig Menschen über Genitalien bescheid wissen. Oft haben wir für diese Körperteile nicht einmal Namen (oder falsche, oder abschätzige). Auch professionelle Tantramasseur:innen und Sexological Bodyworker:innen sind mit der Anatomie öfters nicht im Detail vertraut.

An diesem Abend werden wir en Detail unsere Genitalien und die der Anderen erforschen. Wir vergleichen die Anatomiebücher mit der Realität, schauen uns Bilder an, wir bennen Körperteile, vergleichen die unseren mit den anderen, fühlen und ertasten anatomische Strukturen und bringen damit Licht ins Dunkle. Alles spielerisch, locker und neugierig.

Dieser Abend richtet sich an Greenhorns genauso wie an Profis.

Anmeldung: Über das Buchungstool. Bitte bachte die Annullationsbedinungen.

Der Kurs beinhaltet Nacktheit. Der Kurs in der gemischten Gruppe ist offen für alle Gender und sexuelle Orientierungen. Eine Ausgewogenheit der Geschlechter ist nicht garantiert. Wir laden zum Forschen ein!

Preis:
150.- CHF

Kursleitung:
Patrick Angele

Datum:
16. Mai 2024

Türöffnung:
18:45 Uhr

Kursbeginn:
19:00 Uhr

Ende:
23:00 Uhr

Selbstliebe unter Männern*

An diesem Abend wollen wir die Selbstliebe erforschen. Anstatt nur husch husch vor dem Bildschirm eins runter zu holen wollen wir unsere Selbstliebe in einem achtsam gestalteten Setting ganz viel Zeit und Raum geben. Wir probieren verschiedenste Dinge aus und lernen so spielerisch unseren Körper neu kennen. In der Gruppe, aber dennoch nur du mit deinem Körper.

Workshop-Leitung:
Patrick Angele

Datum:
21. Dezember 23

Dieser Abend beinhaltet Nacktheit. Du wirst an diesem Kurs nur von dir selbst berührt.

Preis:
110.- CHF

Anmelden kannst du dich hier.

Türöffnung:
18:45 Uhr

Der Abend beginnt 19:00 Uhr und dauert bis 22 Uhr.

Body Positivity! (Nacktes Erwachen)

Du fühlst dich nackt nicht wohl? Du schämst dich im Bikini in die Badi zu gehen? Du haderst mit deinem Körper nach deiner Schwangerschaft? Du findest deine Genitalien hässlich? Dich stört dein Bauch? Du kannst Sex nicht geniessen weil du ständig an deine Figur denken musst? Meine Angebote wie nackt Yoga ziehen dich an, nie im Leben würdest du dich aber dafür anmelden?

Lass uns das ändern!

Wir leben in einer Gesellschaft die uns darauf konditioniert zu glauben, dass «Schönheit» nur auf eine bestimmte Art und Weise aussieht und dass wir ständig danach streben müssen, besser zu werden – dünner, reicher, sexy, klüger zu sein. Sie sagt uns, dass wir mit 35 noch so aussehen sollten wie mit 25. Und was machen wir mit 50? Sie sagt uns wie lange unsere Vulvalippen und wie gross unser Penis sein soll.

Lasst uns das ändern. Lasst uns Nacktheit schön finden. Lasst uns unsere Verwundbarkeit in Stärke umwandeln. In diesem vierstündigen Workshop kommst du deiner Schönheit näher. In deinem Tempo und soweit du es willst. Wir nähern uns mit verschiedenen, verspielten Übungen ganz langsam dem Thema Nacktheit.

Body Positivity, Körperscham, Bodyimage, Körperakzeptanz.

Anmeldung: Über das Buchungstool. Bitte bachte die Annullationsbedinungen.

Der Kurs beinhaltet soviel Nacktheit wie es für dich okay ist. Der Kurs ist offen für alle Gender und sexuelle Orientierungen.

Preis:
150.- CHF

Kursleitung:
Patrick Angele

Datum:
25.4.2024

Türöffnung:
18:45 Uhr

Kursbeginn:
19:00 Uhr

Ende:
23:00 Uhr

Anale Lust

Wir alle haben einen Anus. Ob wir uns als Mann oder Frau identifizieren. Wir alle benutzen ihn täglich. Und wir alle spüren ganz viel dort. Doch nicht für alle ist er ein Ort der Lust. Oft eher ein Ort der Scham. Und/oder des Schmerzes. So oder so ist unser Anus ein aufgeladenes Körperteil. Bei diesem Workshop wollen wir mehr wissen über den Anus und uns auch körperlich diesem widmen.

Bei diesem Workshop werden wir im ersten Teil den Anus besprechen und uns Wissen aneignen. Auch ganz praktisches Wissen wie man den Anus als erotisches Körperteil brauchen kann. Von der Anatomie, über Hygiene bis zum gebrauch von Toy's und der Vorbereitung für anale Penetration.

Beim zweiten Teil werden wir forschend unseren Anus erkunden.

Anmeldung: Über das Buchungstool. Bitte beachte die Annullationsbedingungen.

Der Kurs beinhaltet Nacktheit. Der Kurs ist offen für alle Gender und sexuelle Orientierungen. Der Kurs kann nur zu zweit besucht werden.

Preis:
150.- CHF

Kursleitung:
Patrick Angele

Datum:
29. Februar 2024

Türöffnung:
18:45 Uhr

Kursbeginn:
19:00 Uhr

Ende:
23:00 Uhr

Selbstliebe unter Freund:innen

Du hast diesen Link hier von jemandem bekommen der/die bereits eingeladen wurde. Die Person ist bereits angemeldet. Du darfst nun eine Person auswählen den/die du ebenfalls mitdabei haben möchtest. Die Kette reicht soweit bis wir maximal 10 Personen sind.

An diesem Abend wollen wir die Selbstliebe erforschen. Anstatt nur husch husch vor dem Bildschirm oder mit einem Toy zielgerade zum Orgasmus, wollen wir unsere Selbstliebe in einem achtsam gestalteten Setting ganz viel Zeit und Raum geben. Ganz ruhig, tanzend, wild vibrierend, alles darf, nichts muss. In der Gruppe, aber dennoch nur du mit deinem Körper.

Workshop-Leitung:
Patrick Angele

Datum:
25. Januar 24

Dieser Abend beinhaltet Nacktheit. Du wirst an diesem Abend nur von dir selbst berührt. Der Event ist offen für alle Gender und sexuelle Orientierungen.

Preis:
Freie Kollekte.

Anmelden

Direkt bei Patrick via Whatsapp: 076 436 22 25.

Türöffnung:
19:45 Uhr

Der Abend beginnt 20:00 Uhr und dauert bis 23 Uhr.